WIR SCHAUEN ZURÜCK, MIT BLICK NACH VORN!

– Das Jahr 2018 liegt hinter uns und so reflektieren viele Marketingteams über das, was im vergangenen Jahr passiert ist. Trends kamen und gingen, neue Technologien entstanden und viele Marken lehrten uns, was zu tun ist (und was nicht zu tun ist).

Natürlich ist Influencer Marketing einer der größten Trends, der immer beliebter zu werden scheint. Laut einem Bericht von Linquia zum Stand des Marketings im Jahr 2018, haben 39% der Unternehmen dieses Jahr ihr Budget speziell für Influencer-Kampagnen erhöht und die Mehrheit der Teams führte im Laufe des Jahres mehr als fünf Influencer-Programme pro Marke durch.

Influencer-Marketing kann den Website-Traffic steigern und eine Marke im Gespräch halten. Aber nur weil viele Marken eine bestimmte Strategie verfolgen, bedeutet das nicht, dass damit auch alle anderen richtig liegen. Die Social Media Welt ändert sich in rasantem Tempo und so gibt es immer wieder neues zu erfahren und zu erlernen, wie und warum etwas funktioniert.

2018 hat euch hoffentlich viele Dinge beigebracht aber auf drei eindeutig wertvolle Lehren, auch gezogen aus einigen der erfolgreichsten Influencer Kampagnen des letzten Jahres (die wir namentlich unerwähnt lassen), möchten wir hier explizit eingehen.

MARKETING WAR NOCH NIE SO STARK WIE JETZT

Die Verbraucher von heute machen sich zunehmend mehr Gedanken darüber, was sie kaufen und wo ihr Geld ausgegeben wird.

Immer mehr Kunden geben auch an, dass sie bereit wären, zu einer Alternativmarke zu wechseln, wenn sie eine gute Sache unterstützt, beispielsweise eine gemeinnützige Organisation, oder zu einer, die nachhaltige Herstellungspraktiken verwendet oder sogar eine starke politische oder soziale Haltung einnimmt. Es ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass 58% der Verbraucher sich einig sind, dass sie die spürbaren Auswirkungen der Marke sehen wollen, anstatt nur gesagt zu bekommen, dass ein Prozentsatz X ihrer Zahlung für eine Wohltätigkeitsorganisation verwendet wird.

Influencer spielen eine große Rolle bei der Gestaltung der Wahrnehmung. Sie können eine Verbindung zwischen der Marke und dem Konsumenten herstellen, um die positiven Maßnahmen eines Unternehmens aufzuzeigen und können das Publikum für bestimmte Kampagnen sensibilisieren.
Das Erstellen einer Community zu einem zweckgebundenen-Marketing-Hashtag ist eine hervorragende Möglichkeit, mehr Instagram-Follower zu gewinnen und mehr Engagement für Influencer-Kampagnen zu schaffen.

AUTHENTIZITÄT IST ALLES

Das Vertrauen in Kunden aufzubauen, ist besonders bei zunehmend skeptischen Konsumenten enorm wichtig. Kunden sind wirklich gut darin zu erkennen, wenn Marken nicht absolut ehrlich sind, insbesondere in den sozialen Medien. Verbraucher vertrauen viel eher auf Menschen, mit denen sie in Verbindung stehen können, wie etwa Freunde, Kollegen oder Influencer, die ähnliche Interessen und Werte teilen.

Bei der Arbeit mit Influencern ist es sehr wichtig sich mit denen auf ein Geschäftsmodell einzulassen, die ein starkes Gefühl der Authentizität vermitteln. Sie sollten selbst Fans des Produkts sein (oder es zumindest selbst ausprobiert haben), um ihre Werbung „echt“ zu gestalten. Gebt dem Influencer Gestaltungsfreiraum und verzichtet, soweit möglich, auf detaillierte Skripte. Ja, das hört man an allen Ecken (das mit der Authentizität) und es ist auch wirklich nichts neues mehr aber sagen kann man es offensichtlich nicht oft genug denn verstanden haben es wohl noch immer nicht alle.

DIE VERBINDUNG ZWISCHEN MARKEN UND LIFESTYLE IST ENTSCHEIDEND

Social Media hat Branding und Lifestyle SEHR zusammengebracht. Viele von uns suchen mittlerweile auf Instagram, Facebook und Pinterest um Inspiration für Outfits, Frisuren, Wohnkultur, Fitness-Routinen und das, was wir an diesem Tag essen möchten, zu finden.

Influencer spielen eine wichtige Rolle wenn es darum geht Marken dabei zu helfen, ihren Produkten ein starkes Image zu verleihen und einen Lifestyle zu kreieren. Marketer wissen, dass sie ihren Kunden aufzeigen müssen, wie sich ein Produkt oder eine Dienstleistung positiv auf den Alltag auswirkt. Influencer sind hier das perfekte Werkzeug, um nicht nur zu erzählen, sondern auch aktiv zu zeigen, wie ein bestimmtes Produkt den Alltag verbessert und wie einfach es zu verwenden ist.

Zeigt mit eurer Kampagne, wie vielseitig und praktikabel das Produkts ist. Stellt bei der Suche nach Influencern unbedingt sicher, dass das Produkt in den Lifestyle des Influencers und seines Publikums passt.

WRAPPING UP

Im Laufe des Jahres 2019 können wir davon ausgehen, dass es immer mehr Influencer-Kampagnen von großen und kleinen Marken geben wird. Der Sinn liegt natürlich darin, starke Verbindungen zwischen Unternehmen und ihren Kunden aufzubauen und das wird einer zunehmenden Anzahl an Marken auch gelingen, wenn man’s richtig angeht.

Nehmt diese Learnings mit in das neue Jahr und achtet darauf, welche neuen Trends sich entwickeln, die den Erfolg eurer Influencer-Kampagnen zunehmend optimieren werden.

Bildquellen

  • Ausblick_Rückblick: #121000801 – © Janina Dierks – Adobe Stock